Wir sind gläubige Christen und möchten gern unser Unternehmen nach biblischen, christlichen Maßstäben führen. Gern stehen wir jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Ihr Körper braucht einen Ölwechsel!


Das sagt die Presse

Warum tun wir - was wir tun?

Nach dem Studieren verschiedener Lektüre zur Thematik gesunde Ernährung, dem Zusammenhang von ungesunder Ernährung und  vermehrt auftretenden Zivilisationskrankheiten kamen wir zu der Erkenntnis, dass gesundes Öl ein wichtiger Ernährungsbaustein für unseren Organismus ist. Von besonderer Bedeutung schien der Mangel an ungesättigten Fettsäuren in unserer Ernährung zu sein. Da Leinöl zu circa 58% aus ungesättigter Omega-3-Fettsäure besteht, sind wir in diverse Bioläden gegangen und waren sehr erstaunt über das Mindesthaltbar-keitsdatum, welches bis zu einem Jahr betrug.  Außerdem steht das Öl zum großen Teil ungekühlt in den Verkaufsregalen.

 

Irgend etwas konnte dabei nicht stimmen, da ja frisches Leinöl innerhalb von 4-8 Wochen im Kühlschrank oxidiert und somit auch ranzig schmeckt. Beim der weiteren Recherche stellte sich heraus, dass Leinöl bei der Herstellung im Kaltpressverfahren bis zu 70° heiß wird und man es in der EU trotzdem noch als kaltgepresst bezeichnen darf. Desweiteren wird es von manchen Unternehmen noch erhitzt, um es länger haltbar zu machen. Leider oxidieren dabei die wertvollen ungesättigten Fettsäuren und verlieren ihre Wirkung, somit erklärt sich auch der bittere Geschmack der Öle großer Hersteller.  

 

Im Ergebnis kamen wir zu der Erkenntnis, dass nur durch eine Kühlung und Temperaturüberwachung der Ölpresse wirkungsvolles und gesundes Öl hergestellt werden kann.

Also mussten wir selbst etwas tun: Durch frühere Importkontakte nach China kannten wir einen Hersteller großer Ölmühlen und gaben ihm 2010 den Auftrag, eine kleine Ölpresse zu entwickeln, was er auch sofort tat. Nach 3 Monaten war sie da - funktionierte gut, konnte nur leider keinen Leinsamen pressen. Nach mehreren Versuchen, durch andere Förderschnecken das Problem zu lösen, gaben wir das Projekt vorübergehend auf. Übrigens werden diese kleinen Ölpressen mittlerweile in nahezu allen Ländern der Erde angeboten - siehe ebay. Leider kann man mit ihnen nicht viel anstellen.

 

Wir besuchten eine kleine Ölmühle im Westerwald, in der mit großem Eifer und mit viel Hingabe eine Technik zum wirklichen Kaltpressen entwickelt wurde. Am Ende des Tages, der unsere Zukunft verändern sollte, bekam ich von dem Experten noch eine professionelle Handölpresse ins Auto gestellt, mit der ich die ersten Versuche tätigen konnte. Wir erhielten wertvolle Hinweise und konnten die Technologie weiter entwickeln. 

 

Im November / Dezember 2016 wurden viele Versuche mit diversen Ölsaaten getätigt. Ab Januar 2017 kann nun der Verkauf starten. Es ist geplant, das Sortiment an Ölen ständig zu erweitern. Außerdem führen wir Verhandlungen mit regionalen Biobauern, um sie zu überzeugen, Ölsaaten anzubauen und an uns zu verkaufen. Wir werden nur zertifizierte Biosaaten verarbeiten, die frei von Unkraut - und Schädlingsbekämpfungsmitteln sind.